Bericht im Wolnzacher Anzeiger zur Jahreshauptversammlung am 17.03.2019

Wegen der mit zukunftsweisenden Themen prall gefüllten Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung hat sich für den Sportverein Niederlauterbach ein langer Abend abgezeichnet – und genauso kam es auch.

v.l.n.r: Hermann Pauly, Holger Raith, Lisa Schröter, Bernhard Forsthofer, Christian Forsthofer, Stefan Hartl, Christopher Häckl, Thomas Böhm

Vorsitzender Christian Forsthofer begrüßte 61 Mitglieder, darunter Ehrenmitglieder und Bürgermeister Jens Machold im Gasthaus Reich.

Mit der Fertigstellung der neuen Flutlichtanlage war man bereits bei den Zukunftsthemen des SVN angelangt. Ein mittlerweile unumgänglicher Neubau der Umkleidekabinen war das bestimmende Thema des Abends. Nicht unerwähnt blieb auch die Wiederbelebung der Dorfpartnerschaft mit Niederlauterbach/Elsass, die in einem geplanten Gastbesuch des SVN demnächst seine Weiterführung finden wird. Mit einem umfassenden Dank an alle fleißigen Helfer, die immer wieder zum Gelingen des Sportjahres beigetragen haben, schloss Christian Forsthofer seinen Rückblick.

Trotz steigender Betriebskosten und der Belastungen durch den Flutlichtneubau konnte Kassier Bernhard Forsthofer einen positiven Kassenbericht präsentieren. Den Bericht der Jugendleitung durch Manfred Auer prägte die Aussicht auf eine zunehmend dünne Spielerdecke gerade bei den jüngsten Jahrgängen, deren Auswirkungen durch eine künftige Spielgemeinschaft gemildert werden soll. Auf den Dank an seine Trainer und Betreuer Holger Raith, Josef Schirm, Roland Ebner, Daniel Steudten und Florian Ehrl folgte der Bericht der sportlichen Leitung durch Martin Robin und danach die Mitgliederehrung. Die Geehrten seien Männer, die in schwierigsten Zeiten der neueren SVN-Geschichte mit ihrem Engagement Projekte wie Errichtung der aktuellen SVN-Hütte am Sportplatz angestoßen und realisiert haben. So wurden für über 15 Jahre mit einer Urkunde und der Silbernen Ehrennadel des SVN geehrt: Josef Huber (über 1000 Spiele für den SVN), Manfred Auer und Robert Schechinger.

Bürgermeister Jens Machold leitete danach die Wahl. Per Handzeichen wurden für zwei Jahre gewählt: Christian Forsthofer als Vorsitzender, als stellvertretender Vorsitzender Christopher Häckl und Hermann Pauly, wiedergewählt wurden Bernhard Forsthofer als Kassier, die beiden Kassenprüfer Sepp Dormeier und Christian Kühnel sowie Schriftführer Thomas Böhm. Neue Spielleiter der ersten und zweiten Mannschaft sind Stefan Hartl und Lukas Thoma. Mit Holger Raith tritt ein neuer Jugendleiter die Nachfolge von Manfred Auer an. Lisa Schröter und Andrea Kemler zeichnen für die Damenmannschaft verantwortlich. In den Ausschuss berufen wurden Josef Huber, Max Weiher, Martin Robin, Hermann Bauer, Thomas Priller, Andreas Haid, Josef Schirm, Drago Zagran, Manfred Auer und Franziska Schlosser.

Kurz und knackig holte Schriftführer Thomas Böhm die Versammlung zum Stand der geplanten Satzungsänderungen und Zweckänderung ab. Hierzu erfolgte ein einstimmiger Beschluss der Versammlung, ebenso für ein neues Beitragsmodell, welches sich an einer Staffelung mit Grundbeitrag und Spartenbeiträgen orientieren soll.

Details zum Zukunftsprojekt des SVN lieferten Robert Schechinger und Manfred Auer. Nach den zurückliegenden Gesprächen mit dem Markt Wolnzach, dem Landratsamt und dem daraus resultierenden Planungsstand ist ein Neubau von Umkleidekabinen im direkten Anschluss an den Hauptplatz und der Neubau eines Mehrzweckraums am Standort der aktuellen Umkleidekabinen die einzig realisierbare Lösung.

Auf dieser Basis werden alle weiteren Planungen bis Ende 2019 vorangetrieben und eine Umsetzung soll noch in 2020 realisiert werden.